29.03.2020
Erste Ergebnisse zur Stichwahl

Besonders der Gewinn von zwei weiteren Landratsämtern zeigt, dass die FREIEN WÄHLER als kommunale aber auch landesweite Kraft der Mitte immer weiter auf Erfolgskurs sind.

München. Die ersten Ergebnisse der Stichwahlen lassen auf ein großartiges Ergebnis der FREIEN WÄHLER bayernweit schließen. So konnten sich die FREIEN WÄHLER in unzähligen Gemeinden, aber auch in Städten durchsetzen. Die Zahl der Landräte erhöht sich: So werden in Zukunft 14 Landratsämter von den FREIEN WÄHLER geführt. Hubert Aiwanger, Landesvorsitzender FREIE WÄHLER Bayern, sagt am Sonntagabend: „Es sind sensationelle Ergebnisse für die FREIEN WÄHLER. Wir haben Landräte und Bürgermeister hinzugewonnen. Es ist ein Freudentag.“ Für das von den Wählerinnen und Wählern entgegengebrachte Vertrauen bedankt sich Aiwanger besonders: „Danke allen, die uns gewählt haben. Danke für eure großartige Unterstützung und euer Vertrauen. Euer Vertrauen ist unsere Verpflichtung!“ Besonders der Gewinn von zwei weiteren Landratsämtern zeigt, dass die FREIEN WÄHLER als kommunale, aber auch landesweite Kraft der Mitte immer weiter auf Erfolgskurs sind.

In der Stichwahl konnten Kandidatinnen und Kandidaten der FREIEN WÄHLER Bayern (Stand Sonntagabend 21.15 Uhr) folgende Landkreise für sich entscheiden: Bad Tölz-Wolfratshausen (Josef Niedermaier), Bayreuth Land (Florian Wiedemann), Freising (Helmut Petz), Oberallgäu (Indra Baier-Müller), Pfaffenhofen (Albert Gürtner) und Unterallgäu (Alex Eder)

Bereits gewählte Landrätinnen und Landräte (15. März 2020):  Garmisch-Patenkirchen (Anton Speer), Kitzingen (Tamara Bischof), Kulmbach (Klaus Peter Söllner), Landshut (Peter Dreier), Nürnberger Land (Armin Kroder) und Regensburg (Tanja Schweiger)

Weitere Landräte (standen nicht zur Wahl): Neuburg-Schrobenhausen (Peter von der Grün) und Dillingen (Leo Schrell)

Zahl der Landräte insgesamt: 14


Pressekontakt:
Christoph Hollender, Leiter Presse und Kommunikation
Freie Wähler Bayern, Landespressestelle
Giesinger Bahnhofplatz 8, 81539 München
Mail: presse@fw-bayern.de